Slider

  • Karl Friedrich Meckel„Die Stiftung soll im Dienst der Völkerverständigung und des Weltfriedens für eine Gemeinschaft von Studenten verschiedener Nationalitäten Heimstätten errichten und unterhalten.“

    Karl Friedrich Meckel *04.01.1905 - †23.10.1969

Impressionen

Für mich war das eine sehr positive Erfahrung, die mich noch lange beeinflussen wird.

Aldo ten Geuzendam

Netzwerke

Sie finden uns auch auf:

Die Ekkehard Stiftung und die Universität Mannheim:

Seit mehr als 50 Jahren gemeinsam im Dienste der Völkerverständigung

Die Ekkehard Stiftung wurde am 16. Dezember 1960 von Karl-Friedrich Meckel und seiner Ehefrau Erna Meckel gegründet. 

Vor dem Hintergrund der Erfahrungen aus dem zurückliegenden zweiten Weltkrieg und der Kriegsgefangenschaft Herrn Karl-Friedrich Meckels war es zentrales Anliegen der Gründer, ausländische Studierende in Deutschland mit deutschen Studierenden zusammenzubringen, um einen offenen, dem Frieden dienenden Austausch im Sinne der Völkerverständigung zu ermöglichen. 

Die Studenten verschiedenster Nationalitäten sollten mithilfe der Ekkehard Stiftung eine Heimstatt finden und unterstützt werden.  

In diesem Sinne unterstützt die Ekkehard Stiftung gemeinsam mit der Universität Mannheim seit nunmehr mehr als 50 Jahren ausländische Studierende mit Wohnraum, vergibt Stipendien, unterstützt Tutorien der BWL und die Kummersprechstunde sowie weitere Projekte. 

Unser herzlicher Dank gilt hierbei auch der jahrzehntelangen Unterstützung durch die Kreissparkasse Kaiserlautern sowie die SARAG GmbH. 

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Website oder unter Facebook näher über die Ekkehard Stiftung zu informieren.